Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Das Klinikum  Ambulanz Ingolstadt

Die Behandlungsmöglichkeiten der Ambulanz Ingolstadt

Oberärztin Dr. med. Martina Wendel, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und psychotherapie
 

Allgemeines:

Die Institutsambulanz Ingolstadt bietet eine differenzierte Diagnostik, Beratung und Behandlung aller psychiatrischen Krankheitsbilder des Kindes- und Jugendalters an (Vorschulalter bis 18. Lebensjahr). Die Leistung erfolgt in einem multiprofessionellen Team unter fachärztlicher Leitung.

Im Fokus stehen vor allem folgende Störungen:

- Depressionen und bipolare Störungen

- Emotionale Störungen und Angsterkrankungen

- Zwangsstörungen

- Ticstörungen

- Belastungs- und Anpassungsstörungen

- Psychosen

- Autismus und andere Entwicklungsstörungen

- Hyperkinetische Störungen (ADHS)

- Störungen des Sozialverhaltens

- Essstörungen

- Psychosomatische Störungen

- Persönlichkeitsstörungen

Ablauf der Diagnostik:

Zunächst findet ein ausführliches Gespräch mit den Eltern / Sorgeberechtigten durch einen Arzt oder Psychologen statt. Das Kind wird je nach Entwicklungsstand mit einbezogen; mit Jugendlichen finden in der Regel auch Einzelgespräche statt. Es erfolgt immer eine psychiatrische und eine körperlich-neurologische Untersuchung des Kindes. Oft ist eine testpsychologische Untersuchung sinnvoll und wird dann von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt. Falls indiziert kann eine Sprach-, EEG- oder Laboruntersuchung erfolgen.

Gelegentlich empfehlen wir eine externe Untersuchung, z.B. cNMR (Aufnahme des Gehirns), pädaudiologische Untersuchung (differenzierter Hörtest) oder Vorstellung bei einem Spezialisten z.B. für Humangenetik oder Stoffwechselerkrankungen.

Im Anschluss an die Diagnostik, welche 1 - 4 Termine in Anspruch nehmen kann, werden die Ergebnisse, jeweiligen Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten immer ausführlich besprochen. Falls angezeigt, kann sich eine Therapie anschließen.

Behandlung:

Die Behandlung ist individuell ausgerichtet und orientiert sich an den jeweiligen Erkrankungen sowie ursächlichen und aufrechterhaltenden Faktoren. Vor jeder Therapie werden das Vorgehen und die Ziele genau besprochen.

Bestanteile können sein:

- Differenzierte Beratung (Psychoedukation)

- Psychotherapie (einzeln u. / o. in der Gruppe)

- Medikamentöse Behandlung

- Hilfe bei der Koordination externer Hilfen (z.B. heilpädagogische Hilfen, Jugendhilfen)

Folgende Gruppenangebote bieten wir an (nur eigenen Patienten vorbehalten):

ADHS- Elterntraining

Soziale Kompetenzgruppe

Gruppe für Kinder mit Angsterkrankungen

Flyer

Kontakt:

kbo-Heckscher-Klinikum gGmbH

Ambulanz Ingolstadt

Krumenauerstraße 38-44

85049 Ingolstadt

Tel.: 0841 885551-0

Fax: 0841 885551-11

E-Mail.: info.ingolstadt@kbo.de

Mit Eingang eines schriftlichen Anmeldebogens erfolgt der Eingang in die Warteliste. Zur Terminvereinbarung werden Sie angerufen. Dringende Fälle werden vorgezogenen gesehen.

 

 

 

 

Startseite