Zum Seitenanfang
Flaschenpost

Aktuelles

Aktuelles

Blumige Grüße zum Tag der Pflege(nden)

Der diesjährige Internationale Tag der Pflege(nden) am 12. Mai fiel auf einen Sonntag….

…und trotzdem ließen es sich die Pflegedienstleitungen und die Direktorin des Pflege- und Erziehungsdienstes des kbo-Heckscher-Klinikums nicht nehmen, bei ihren diensthabenden Kolleginnen und Kollegen vorbeizuschauen und „Danke“ zu sagen. Mit im Gepäck: Blumensträuße mit Glückwunschkärtchen, die Farbe in die Stationszimmer brachten.

An allen Standorten bedankten sie sich bei den Mitarbeitenden des Pflege- und Erziehungsdienstes für die hervorragende Arbeit zum Wohl ihrer jungen Patientinnen und Patienten. Der blumige Gruß kam auf den Stationen und in den Tageskliniken sichtlich gut an.

 

Fotos:
Freudige Gesichter beim Empfang der Blumensträuße in München-Giesing und München-Schwabing, kbo-Heckscher-Klinikum

Münchner kinder- und jugendpsychiatrische Kolloquien 2024

Die beliebten "Münchner kinder- und jugendpsychiatrischen Kolloquien" werden 2024 online stattfinden, abgesehen vom 14. Mai, der hybrid angeboten wird (jeweils von 18.30 - 20.00 Uhr).


Der nächste Online-Vortrag:

25.06. "Epistemisches Vertrauen und Mentalisieren - ein neues entwicklungspsychologisches Konzept?"

Prof. Dr. med. Ulrich Schulz-Venrath
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Psychoanalytiker in eigener Praxis und Lehrbeauftragter der Universität Witten/Herdecke


Anmeldelink für die Online-Teilnahme
 

Terminübersicht 2024 (PDF)

Hinweise zum Webinar (PDF)

Informationen zur Verarbeitung von Daten bei der Nutzung von Zoom (PDF)


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit herzlichen Grüßen

Priv.-Doz. Dr. Katharina Bühren, Ärztliche Direktorin des kbo-Heckscher-Klinikums für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Professor Dr. Gerd Schulte-Körne, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der LMU München
Sigrid Aberl, Chefärztin Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik, München Klinik Schwabing


Foto: Here and now, unfortunately, ends my journey on Pixabay, pixabay

"Monis kleine Farm" zu Gast in Haar

Endlich hat es geklappt: die Mitarbeitenden der Farm, der Hahn Seppi, das Kaninchen Louisa und acht Meerschweinchen besuchten vor kurzem die Patientenschüler- und schülerinnen in der Haarer Carl-August-Heckscher-Schule.  Mit drei lauten Kikeriki-Schreien begrüßte uns Seppi und ließ sich von jeder Schülerin und jedem Schüler vorsichtig streicheln. Im Anschluss bekamen die Kinder ein Meerschweinchen auf den Schoß gesetzt. Auch die ließen sich geduldig streicheln und füttern. Unsere Schülerinnen und Schüler blieben derweil ruhig und andächtig auf ihren Stühlen sitzen. Zum Abschluss wagten es noch alle Kinder, den Hahn Seppi - dieses stolze und große Tier - auf den Unterarm zu nehmen. Der Besuch von Moni und ihren Tieren war ein absolutes Highlight in unseren Klassen und wir bedanken uns recht herzlich bei " Monis kleiner Farm" und dem Verein "Glückmomente e.V.", der diese Aktion finanziell möglich gemacht hat.


Text und Fotos: Daniela Karthaus, Carl-August-Heckscher-Schule Haar

Start am Bau in Wolfratshausen

Der Bau zweier psychiatrischer Tageskliniken nebst Außenstelle der Carl-August-Heckscher-Schule sowie zweier psychiatrischer Institutsambulanzen des kbo-Heckscher-Klinikums und der kbo-Lech-Mangfall-Kliniken hat begonnen. Anfang März rollten die ersten Bagger auf das Grundstück des ehemaligen Forstamts in der Königsdorfer Straße 17. Hier bauen die kbo-Lech-Mangfall-Kliniken und das kbo-Heckscher-Klinikum gemeinsam die dringend benötigten psychiatrischen Tageskliniken für 20 Erwachsene und 16 Kinder und Jugendliche. Bestandteil sind auch je eine psychiatrische Institutsambulanz und eine Schule für psychisch kranke Kinder und Jugendliche. Lehrkräfte der Carl-August-Heckscher-Schule werden die jungen Patientinnen und Patienten der Tagesklinik des kbo-Heckscher-Klinikums in mehreren Klassenzimmern unterrichten. Derzeit wird die Baugrube ausgehoben, geplante Inbetriebnahme der beiden Tageskliniken und Ambulanzen ist Ende 2025.

v.l.n.r.: Franz Podechtl, kbo-Vorstandsvorsitzender, Lena Heyelmann, Direktorin für Pflege und Erziehung der kbo-Heckscher-Klinikum gGmbH, Bezirkstagspräsident Thomas Schwarzenberger, Angela Ettenreich-Koschinsky, Schulleiterin der Carl-August-Heckscher-Schule, Prof. Dr. Michael Landgrebe, Ärztlicher Direktor der kbo-LMK gGmbH, Priv.-Doz. Dr. Katharina Bühren, Ärztliche Direktorin der kbo-Heckscher-Klinikum gGmbH, Birk Heinrich, Geschäftsführer der kbo-Heckscher-Klinikum gGmbH, Katharina Kopiecny, Geschäftsführerin der kbo-LMK gGmbH, Manuel Singer, stellvertretender Pflegedirektor der kbo-LMK gGmbH

Foto: Andreas Mayer für kbo

Fachkonferenz in Haar


Am 8. Juni findet am "Zentrum für Autismus und Störungen der sprachlichen und geistigen Entwicklung" eine Fachkonferenz statt. Anlass ist das fünfjährige Bestehen des Standorts Haar des kbo-Heckscher-Klinikums. Nach vielen interessanten Vorträgen im Gesellschaftshaus des Isar-Amper-Klinikums steht am Nachmittag die Besichtigung des Standorts an.

Das genaue Programm finden Sie in diesem Flyer (PDF).