Zum Seitenanfang
Drei Schatten im Gras: Vater, Mutter, Kind

Eltern- und Familienarbeit

Angehörige leisten bei der Unterstützung ihres psychisch erkrankten Familienmitglieds einen wertvollen Beitrag. Sie sind emotionale Stütze, helfen beim Organisieren verschiedenster Aktivitäten und stehen selbst vor vielfältigen Anforderungen, die das Zusammenleben mit einem psychisch kranken Menschen mit sich bringt.

Besonders wenn Eltern von Minderjährigen merken, dass ihr Kind psychisch krank ist, sind Sorgen, Ängste oder Gefühle der Hilflosigkeit allgegenwärtig. „Warum ist unser Kind krank geworden? Was bedeutet diese Erkrankung für ihre/seine und unsere Zukunft? Wie können wir unser Kind unterstützen?“ Das sind nur einige der vielen Fragen, die Eltern oder Angehörige dann beschäftigen. Auch die Frage „Habe ich etwas falsch gemacht oder übersehen?“ treibt nahe Angehörige häufig um. Gleichzeitig sehen wir in den Bezugspersonen unserer jungen Patientinnen und Patienten häufig die wichtigsten Co-Therapeutinnen und -Therapeuten.


Die kinder- und jugendpsychiatrische Abklärung, Beratung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen bedarf grundsätzlich der Zustimmung der Sorgeberechtigten. Das bedeutet, dass wir alle erforderlichen Behandlungsschritte engmaschig mit ihnen abstimmen. Die Kontaktaufnahme mit anderen Systemen wie Heimatschule oder Jugendamt erfolgt nur nach einer Entbindung von der Schweigepflicht durch die Sorgeberechtigten.

Beim Genesungsprozess psychisch erkrankter Kinder und Jugendlicher spielen Eltern bzw. Erziehungsberechtigte eine elementare Rolle. Aus diesem Grund sind Elterngespräche und Psychoedukationen - das strukturierte Vermitteln von Wissen über psychische Krankheiten - ein wichtiger Teil unseres Behandlungsangebots. Außerdem beraten und unterstützen wir die Angehörigen bei allen Fragen und Problemen rund um die Betreuung und den Umgang mit dem erkrankten Kind oder Jugendlichen.

Ein offener Austausch und eine gute Zusammenarbeit mit allen Betroffenen sind uns sehr wichtig. An einigen Standorten bieten wir störungsspezifische bzw. unspezifische Elterntrainings an. Bitte erkundigen Sie sich auf unserer Website oder vor Ort an den Standorten.

 

Weiterführende Informationen und Angebote finden Sie auch hier:

Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Oberbayerische Initiative der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen, ihrer Freunde und Förderer München e. V.